Newsletter

Freie Wähler machen sich für Bundestagswahl stark

Gießen – „Bundestagskandidatinnen und -kandidaten gesucht“, heißt es ab sofort bei den FREIEN WÄHLERN Hessen. Mitbringen sollten die Bewerber den Willen, sich mit den Zielen der bürgerlichen Partei zu identifizieren, aber auch eine gehörige Portion Engagement und die Bereitschaft, sich bis zum Schließen der Wahllokale am Sonntag der Bundestagswahl im Herbst 2017 zu engagieren.

Bundestagswahl

Als Gegenleistung versprechen die Verantwortlichen des Landesvorstandes um ihren Vorsitzenden Rudolf Schulz weitreichende Unterstützung in einem Wahlkampf, in dem vieles möglich scheint. Dass die FREIEN WÄHLER seit 2014 mit Ulrike Müller sogar eine Abgeordnete im demokratisch gewählten Europäischen Parlament stellen, lässt aufhorchen und kühnste Träume hegen. Denn immer mehr Bürger identifizieren sich mit den Idealen der FREIEN WÄHLER, die sich als Partei des Anstands, der Ehrlichkeit, des Friedens und der Nähe zu den Bürgern versteht. Rudolf Schulz, einer der vier stellvertretenden Bundesvorsitzenden, sieht die FREIEN WÄHLER als moderne, zukunftsorientierte Partei mit Wurzeln in der bundesrepublikanischen Geschichte, die in einer sich immer rascher wandelnden Welt ausgezeichnet aufgestellt und auf einem guten Weg ist, die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger in immer stärkerem Maße politisch zu vertreten. Durch die intensive Beteiligung an den drei bevorstehenden überregionalen Wahlen für den Bundestag 2017, den Hessischen Landtag 2018 sowie das Europäische Parlament 2019 will Rudolf Schulz erreichen, dass die FREIEN WÄHLER in ihrer erfolgreichen Arbeit in den kommunalen Parlamenten auf Orts- und Kreisebene noch weiter gestärkt werden. Nicht zuletzt dadurch, dass die Kandidatinnen und Kandidaten intensivere Kontakte zu den Bürgern aufbauen, könnten neue Mitglieder gewonnen, könnte die Partei weiterentwickelt und eine bessere Medienpräsenz erreicht werden.


Unterstützung erfahren die Kandidaten durch das Seminarangebot zu unterschiedlichen Themenbereichen, das von Pressearbeit über Finanzmanagement bis hin zur Findung von Wahlkampfthemen reicht. Ebenso durch die Bereitstellung einheitlicher Plakate und Flyer. Schon jetzt kristallisiert sich für den Bundestagswahlkampf das Thema Gerechtigkeit als Oberbegriff heraus, das viele Anliegen der FREIEN WÄHLER vereinen würde. An einer Bundestagskandidatur Interessierte melden sich gerne beim Landesvorsitzenden Rudolf Schulz unter 0171 2384866. Anmeldungen zum Seminar Pressearbeit, das am Samstag, 14. Januar 2017, 14 Uhr im Bürgerhaus Gießen - Wieseck stattfinden wird, nimmt die Geschäftsstelle der FREIEN WÄHLER Hessen unter 0641 49411688 sowie geschaeftsstelle@freiewaehler-hessen.de an.

 
 

Mitglied werdenmehr