Newsletter

FREIE-WÄHLER-Direktkandidat Diego Semmler nun Doktor der Naturwissenschaften

Diego Semmler mit der Promotionsurkunde

Diego Semmler, Direktkandidat der Partei FREIE WÄHLER zur kommenden Bundestagswahl für den Wahlkreis 173, hat am Montag seine Doktorurkunde erhalten und führt nun den Titel "Doktor der Naturwissenschaften".

Nachdem Semmler bereits im Mai seine Arbeit aus dem Gebiet der Kernphysik verteidigt hatte, arbeitete der Laubacher noch letzte Korrekturen ein, ehe die Arbeit veröffentlicht wurde. Sie ist unter dem Titel "Inbetriebnahme anhand von ³²S und erste Ergebnisse über ¹¹²Sn des Niederenergie Photonentaggers NEPTUN" mit der ISBN 978-3-8440-5382-1 im Buchhandel erhältlich. Die Übergabe der Urkunde fand auf dem Prüfungsamt der Physik in Darmstadt statt.

In seiner Forschungsarbeit zeigte Diego Semmler zunächst durch erneute Messung einer bereits bekannten Dipolstärke, dass das NEPTUN Experiment
funktioniert: Hierbei wird eine Elektromagnetische Welle einer bestimmten Frequenz erzeugt, die Atomkerne zu einer Dipolschwingung anregen kann. Aus der Zahl der angeregten Atomkerne kann man die Dipolstärke ermitteln, wie stark ein Atomkern auf ein äußeres elektrisches Feld reagiert. Diese Informationen sind wichtig für die Grundlagenforschung und das Verständnis von Atomkernen.

Anschließend maß Semmler die Dipolstärke einer bestimmten Sorte von Zinnkernen. Diese sei um den Faktor zehn größer als bislang angenommen. Das Ergebnis muss nun durch weitere Experimente, in denen auch weitere Sorten vermessen werden, überprüft und bestätigt werden.

Aufgrund der Ergebnisse dieser Arbeit wird das NEPTUN Experiment jetzt innerhalb eines Sonderforschungsbereiches durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert, sodass weitere Atomkerne vermessen werden können.



Mitglied werdenmehr