Newsletter

Landesvorstand der FREIE WÄHLER Hessen traf sich mit Europaabgeordneter Ulrike Müller

Die Europaabgeordnete der FREIE WÄHLER, Ulrike Müller, stattete dem Landesvorstand der FREIE WÄHLER Hessen einen Besuch ab. Die erwiesene Fachfrau für den Bereich Landwirtschaft konnte den Vorstandsmitgliedern über ihre Arbeit in Brüssel und Straßburg berichten. „Es ist für uns eine große Ehre, Information aus erster Hand über die Entscheidungen im Europaparlament zu erhalten“, freute sich Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen.

Ulrike Müller setzt sich in ihrer Arbeit als Europaabgeordnete für die zentralen Forderungen der FREIE WÄHLER zur Reform der Europäischen Union ein. So setzen sich die FREIE WÄHLER für ein Europa der Regionen ein, das sich gegen den Zentralismus der EU stellt und für starke Regionen einstellt. „Der Bürger will keine Glaspaläste!“, betont Müller. Eine weitere Forderung soll den Bürgerwillen innerhalb der EU stärken, in dem die Bürger der Europäischen Union bei wichtigen europäischen Fragen mitentscheiden können.

Engin Eroglu stellte seinerseits als wichtige Forderung des hessischen Landesvorstands Ulrike Müller die Einführung der Lebensmittel-Ampel vor: „Es ist wichtig für die Konsumenten, dass sie bei Lebensmitteln anhand der drei Ampelfarben auf den ersten Blick erkennen können, wie viel Fett, Zucker und Salz ein Produkt enthält“. Abschließend danke Eroglu Ulrike Müller für den Besuch und das konstruktive Gespräch, und zeigte sich überzeugt davon, dass mit Frau Müller die Erfahrungen und Werte der FREIE WÄHLER im Europaparlament hervorragend vertreten werden.

Von rechts: Engin Eroglu (Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen), Andre Wittmann, MdE Ulrike Müller, Claudia Hauser, Rudolf Schulz (stellv. Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen), Laura Schulz, Ronald Berg, Rainer Drephal.



Mitglied werdenmehr