Newsletter

FREIE WÄHLER: Geburtshilfe stärken!

Die FREIE WÄHLER Hessen fordern eine Stärkung der Geburtshilfe. Es sei alarmierend, dass sich immer weniger Hebammen und Geburtshelfer sich mit eigenen Praxen niederlassen, sagte Engin Eroglu, Europaabgeordneter und Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, am Donnerstag. „Die Gründe dafür liegen natürlich auf der Hand: Die schlechten finanziellen Perspektiven und nicht mehr tragbare Versicherungsprämien“, so Eroglu.

So sei es nach Willen der FREIE WÄHLER Hessen erforderlich, im besonderen mit Blick auf den ländlichen Raum, Praxisgründungen mit finanziellen Anreizen zu forcieren. „Die hohen Versicherungsprämien für Schadensfälle bei der Geburt müssen zudem aus gesellschaftlichen Fonds nach niederländischem Vorbild bezahlt werden. Schlicht aus dem Grund, da Geburtshilfe eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist, deren flächendeckende Versorgung nicht in Frage gestellt werden darf!“, hält Engin Eroglu fest.

Auch die Kliniken und Krankenhäuser haben die FREIE WÄHLER im Blick. So sollen auch Krankenhäuser eine finanzielle Unterstützung gerade für das Vorhalten kleinerer Geburtshilfestationen erhalten um so das Weiterbestehen sicherzustellen. „Ebenfalls müssen die von Hebammen geleiteten geburtshilflichen Abteilungen wie Hebammenkreißsäle und Geburtshäuser vom Land gefördert werden“, konstatiert Eroglu abschließend.

Cookie-Einstellungen