Newsletter

Landesvorsitzende der FREIE WÄHLER sehen Partei hervorragend aufgestellt

Die Landesvorsitzenden der FREIE WÄHLER bei ihrem Treffen in Kassel.

In Kassel haben sich die Landesvorsitzenden der FREIE WÄHLER bei einem gemeinsamen Treffen ausgetauscht. Die Vertreter aus Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland kamen einstimmig zu dem Schluss, dass die FREIE WÄHLER als sehr junge Partei gestärkt aus der letzten Bundestagswahl herausgegangen sind. Schon beim zweiten Anlauf wurde das beste Ergebnis der Parteien unter 5 % geholt, somit ein klarer Auftrag der Wähler vorliegt, weiter aktiv Politik -ohne Populismus- zu machen.

In den kommenden Jahren geht es jetzt mit Aufbruchsstimmung gut gelaunt darum, weiterhin als außerparlamentarische Opposition weiter die Regierungen unter Druck zu setzen. Mit den Themen der gebührenfreien Bildung ab der Krippe, der dezentralen Energiewende durch Bürgerkraftwerke ohne Süd-Link und Kohlestrom sowie der Abschaffung von STRABS konnten die FREIE WÄHLER schon mehr erreichen als politische Mitbewerber. In den nächsten Jahren geht es weiter darum, dass Profil zu schärfen und die kommunale Basis aufzubauen – dort, wo die FREIE WÄHLER herkommen.

Gastgeber des Treffens, der hessische Landesvorsitzende Engin Eroglu, freut sich auf die kommende Landtagswahl. Die FREIE WÄHLER Hessen haben über 20 % neue Mitglieder dazugewonnen und der Trend 2018 sieht danach aus, dieses Ergebnis noch steigern zu können. Das Wahlprogramm und die Landesliste werden am 21.04. bei der Landesmitgliederversammlung in Friedrichsdorf verabschiedet. Aktuell stellen die FREIE WÄHLER die Wahlkreiskandidaten auf. Auch hier gibt es einen klaren Trend zu erkennen: Bei der vergangenen Landtagswahl hatten die FREIE WÄHLER Hessen nur 24 Wahlkreise besetzten können. Aktuell sind es schon 38 Wahlkreise. Ziel ist es, diesmal in allen 55 Wahlkreisen anzutreten.




Mitglied werdenmehr