Newsletter

FREIE WÄHLER Bad Wildungen positionieren sich gegen Straßenbeiträge

Von links: Dr. Hans M. Schultheis, Engin Eroglu, Kira Hauser, Dieter Hoffmann.

Den Kampf gegen die Straßenausbaubeiträge ist nun auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg angekommen. Die FREIE WÄHLER Bad Wildungen starten jetzt auch in die Kampagne gegen die „Strabs“ und sammeln Unterschriften für die landesweite Petition.

Zu Gast war der Vorsitzende der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Hessen, Engin Eroglu, der von der großen Resonanz auf die Petition berichten konnte: „Wir merken, dass die Bürgerinnen und Bürger die ungerechten Straßenbeiträge satt haben. In gerade einmal sieben Wochen haben wir bereits 45 Prozent der nötigen Unterschriften zusammen. Das sind über 7.000 Menschen, die Angst vor so einem existenzbedrohenden Gebührenbescheid haben.“

Auch Kira Hauser, Vertreterin der Freie Wähler Bad Wildungen, sieht es an der Zeit, die Straßenbeiträge abzuschaffen: „Straßen sind Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Sie werden von jedermann benutzt, nicht nur den Anwohnern. Deshalb muss eine Straßenerneuerung auch von der Allgemeinheit bezahlt werden!“

Auf dem anstehenden Hessentag in Korbach werden ab dem 25. Mai von den FREIE WÄHLER Hessen ebenfalls Unterschriften gegen die „STRABS“ gesammelt. „An unserem Stand in der Landesausstellung werden wir mit den Besucherinnen und Besuchern über die Straßenbeiträge diskutieren. Mit jeder weiteren Unterschrift die wir sammeln, setzen wir die Landesregierung in Wiesbaden weiter unter Druck und werden so den Bürgerwillen durchsetzen können“, betont Eroglu abschließend. Online kann die Petition unter www.strabs-hessen.de unterzeichnet werden.



Großflächenplakat für die Landtagswahl spenden!mehr



Mitglied werdenmehr