Newsletter

Zukunftsträchtiges Rentensystem zwingend erforderlich

Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen

Für die FREIE WÄHLER Hessen ist es zwingend erforderlich, in der Bevölkerung mit einer umfassenden Reform das Vertrauen in das Rentensystem wiederherzustellen. „Für heutige und kommende Generationen muss die Rente zukunftsfähig werden!“, fordert Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen.

„Die gesetzliche, betriebliche und freiwillige Vorsorge muss der Gesetzgeber so aufstellen, dass wieder ein möglichst hoher Rentenanspruch sichergestellt wird“, erklärt Engin Eroglu. Freiwillige betriebliche oder private Vorsorge muss für die FREIE WÄHLER Hessen vom Staat honoriert werden. „Spätere Auszahlungen dürfen einmal nicht auf eine etwaige Grundsicherung der Einzahlerin oder des Einzahlers angerechnet werden!“, unterstreicht Eroglu. Für Hartz-4-Antragssteller fordern die FREIE WÄHLER Hessen das Schonvermögen auf 2.000 Euro pro Lebensjahr anzuheben.

Besonders Familien und Mütter hat Eroglu im Blick: „Die Elternzeit muss mit dem letzten Bruttogehalt voll anzurechnen werden, schließlich sorgen Kinder für Nachhaltigkeit im Rentensystem!“ Arbeit für die Familie muss daher generell stärker als bisher in der Rentenberechnung berücksichtigt werden. Vor allem Frauen tragen hier im Alter ein großes Armutsrisiko. „Die Mehrkosten müssen durch Steuermittel und nicht durch erneute Belastung der Rentenkassen aufgebracht werden“, betont der Landesvorsitzende abschließend.




Mitglied werdenmehr