Newsletter

Eric Pärisch

Eric Pärisch

Listenplatz 44 und Direktkandidat im Wahlkreis 39 (Frankfurt am Main VI)

Meine 6 ½ Gründe für 6 ½ Prozent

1.

Zuwanderung:

Ich fordere ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem oder australischem Vorbild. Zuwanderung muss endlich auf klaren Regeln beruhen – für die dringend benötigten Fachkräfte. Asylsuchende sind Gäste auf Zeit und Gesetze/Regeln sind im vollen Umfang umzusetzen, ohne wenn und aber. Gesetze, u. a. das Grundgesetz, gelten für ALLE!

2.

Bildung:

Abschaffung von Kita- und Krippengebühren! Kostenlose Bildung von der Krippe bis zum ersten Job! Alle Bildungseinrichtungen sollen auf ihre Substanz überprüft und schnellstmöglich modernisiert werden. Ich stehe für eine bundeseinheitliche Bildungspolitik.

3.

Infrastruktur:

Ich halte eine Verbesserung des Angebotes an Zug- und Busverkehr für eine essentielle Maßnahme, um den ÖPNV als tatsächliche Alternative auszubauen und so einen wichtigen Beitrag zu einer umweltfreundlichen Mobilität zu leisten. Der ÖPNV muss für alle leistbar sein, weshalb ich ein 365 Euro-Ticket für alle fordere. Keine Privatisierung von Autobahnen, Straßen und Brücken!

4.

Wohnen:

Der ÖPNV muss weiter ausgebaut werden. Dazu müssen die Gemeinden und Kreise um Frankfurt viel besser angeschlossen werden. Notwendigkeit von Expressstrecken prüfen und einrichten. Es muss daran gearbeitet werden, dass man schnell aus den Großstädten kommt. Es muss sich wieder lohnen, außerhalb der Großstadt zu leben. Durch einen Finanzausgleich können alle Städte und Kommunen eine solide und verlässliche finanzielle Ausstattung gewährleisten, die es diesen ermöglicht, sozialen Wohnraum zu schaffen und Projekte und Hilfen vor Ort anzubieten.

5.

Sicherheit:

Das persönliche Sicherheitsgefühl der Bürger*innen leidet, da die Landesregierung über Jahre Stelleneinsparungen im Bereich der Polizei vorgenommen hat, welcher sich mittlerweile auf mehr als 2.000 Fälle beläuft. Abhilfe muss hier eine deutliche Erhöhung der Gesamtzahl der Stellen im Polizeivollzugsdienst schaffen.

Mehr Polizist*innen für mehr polizeiliche Präsenz, statt mehr Videoüberwachung, um dem Sicherheitsbedürfnis der Bürger*innen gerecht zu werden.

6.

Verkehr:

Ich stehe für keine Dieselfahrverbote. Dieselfahrzeuge dürfen keine weitere und generelle Verurteilung erfahren. Eine Nachrüstung durch die Hersteller muss bei Personenkraftwagen verpflichtend werden – auf Kosten der Automobilindustrie. Den Bürger*innen darf nicht die Rechnung für das Verschulden der Automobilindustrie serviert werden. Ich stehe für eine Förderung der Wasserstoffantriebstechnologie für alle Fahrzeuge. Damit verhindern wir eine weitere Umweltbelastung. Mittelfristig ist der Verbrennungsmotor in Frage zu stellen.

6,5.

Soziales:

Ich stehe für eine tiefgreifende Reform der gesetzlichen Abzüge (Lohnsteuer, Pflege-, Gesundheits- und Rentenversicherung gebündelt zu einem Steuersatz) den alle zahlen müssen und für die Einführung eines Grundeinkommens. Der Solidaritätszuschlag gehört sofort abgeschafft. Eine gesetzliche Krankenkasse für ganz Deutschland ist ausreichend.

 
 
Geburtsjahr: 1986
Familie: ledig
Beruf: Ingenieur
Politischer Werdegang:

seit Januar 2018 Mitglied der FREIE WÄHLER

Politisches Engagement:

Zuwanderung – Einwanderungsgesetz, doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen

Bildung – Abschaffung der Krippen- und Kitagebühren

Inneres – mehr Polizeivollzugsstellen

Soziales – komplette Reform, neues System auf die Beine stellen in das alle einzahlen und profitieren

Cookie-Einstellungen