Newsletter

Daniel Jäger tritt für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Hersfeld an

Pascal Möller (Vorsitzender der FREIE WÄHLER Eiterfeld und Ersatzkandidat), Daniel Jäger (Wahlkreiskandidat), Theodor Kohlmann (Fraktionsvorsitzender FREIE WÄHLER Eiterfeld), Engin Eroglu (Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der FREIE WÄHLER Hessen)

Daniel Jäger ist der Direktkandidat der FREIE WÄHLER Hessen im Wahlkreis 11 (Hersfeld). Auf der Wahlkreisversammlung wurde er jüngst von den stimmberechtigten Mitgliedern nominiert. „Ich bedanke mich über das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagte Jäger nach der Wahl.

Der 1983 geborene Berufsschullehrer sieht als eines seiner zentralen politischen Anliegen die Abschaffung der Straßenbeiträge. „Wir müssen diese ungerechte und oftmals existenzbedrohende Gebühr endlich abschaffen!“, betont Jäger. Dafür ist es nötig, dass die Bürgerinnen und Bürger im Wiesbadener Landtag endlich Gehör erhalten. „Mit den FREIE WÄHLER wird im Oktober endlich der Bürgerwille in den hessischen Landtag einziehen!“, konstatiert Jäger.

Zusammen mit den FREIE WÄHLER setzt sich Jäger außerdem für die Stärkung des ländlichen Raumes ein. Dazu gehört eine solide Finanzausstattung der Kommunen, um deren Handlungsfähigkeit zu gewährleisten. Besonders die ärztliche und wohnortnahe Versorgung sowie die Mobilität für „Jung und Alt“ im ländlichen Raum stehen im Fokus des politischen Vorhabens des Direktkandidaten.

Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen und Spitzenkandidat für die Landtagswahl, gratulierte Daniel Jäger zur Wahl als Direktkandidat. „Ich freue mich über einen kompetenten Direktkandidaten im Wahlkreis Hersfeld, denn mit Daniel Jäger werden wir wichtige Themen der FREIE WÄHLER in den Landtag einbringen“, sagte Eroglu am Rande der Wahlkreisversammlung und führte weiter aus: „Die frühkindliche Bildung ist für uns ein großes Anliegen und mit der Einführung kostenfreier KiTa-Plätze durch die Landesregierung konnten wir einen außerparlamentarischen Erfolg verbuchen, da wir mit „KiTafrei“ lange dafür gekämpft haben. Hier ist ein guter Anfang gemacht, das Ziel jedoch muss eine möglichst kostenfreie Ganztagsbetreuung von der Kinderkrippe bis hin zur Grundschule sein. Ebenso konnten wir die Sued-Link-Trasse verhindern, die den Kohlestrom auf Jahrzehnte zementiert hätte.“ Zum Ersatzkandidaten wurde Pascal Möller von der Versammlung gewählt.




Mitglied werdenmehr