Newsletter

Wetterauer FREIE WÄHLER blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr

FREIE WÄHLER Wetterau

Der Vorstand (v.l.): Cenk Genül, Markus Bäckel, Christian Lamping, Raimo Biere, Ronald Berg, Thorsten Schwellnus, Denis Wirsig, Werner Langnitz und Herbert Weber.
Es fehlen: Ulrich Majunke, Rainer Zinsinger, Bernd Witzel und Alfons Janke.

Ronald Berg als Vorsitzender wiedergewählt.

Auf ihrer diesjährigen Jahresmitgliederversammlung der FREIE WÄHLER Wetterau, wurden Ronald Berg als Vorsitzender, als auch seine beiden Stellvertreter Herbert Weber und Thorsten Schwellnus wieder in ihren Amt wieder bestätigt.

Zu Beginn der Versammlung gedachten die Mitglieder ihrem langjährigen Mitglied Jan Wölfl, welcher im Sommer tödlich verunglückte.

Unterlegt mit zahlreichen Bilder, hielt Vorsitzender Berg per Powerpoint seinen Rückblick auf das vergangene Jahr. Dieses war sehr ereignisreich, denn neben der Landtagswahl, gab es auch noch die 30 Jahre-Feier des Kreisverbandes, welches mit Unterstützung der hiesigen FWG in Münzenberg ausgerichtet wurde Zudem gab es zahlreiche Veranstaltungen und Unterschriftensammlungen zur von den FREIE WÄHLER initiierten Petition „Straßenbeitragsfreies Hessen – STRABS“. Hierzu wurden von den FREIE WÄHLER hessenweit bereits über 20.000 Unterschriften gesammelt.

Das vergangene Jahr war auch sehr geprägt durch die Landtagswahl, so Berg. Mit 3 % auf Landesebene hatte man zwar das große Ziel zwar knapp verpasst, trotzdem könne man mit dem Ergebnis zufrieden sein, bedenke man die knappen verfügbaren Mittel im Wahlkampf. Für das weit über dem Landesschnitt liegende Wetterauer Ergebnis zeigte sich Berg dennoch hoch zufrieden. Dort erreichte man in manchen Wahllokalen sogar zweistellige Ergebnisse.

Ronald Berg bedankte sich bei den beteiligten Ortsverbänden und Mitgliedern für ihre gute Arbeit im abgelaufenen Wahlkampf und machte deutlich, dass als nächstes die Europawahl ansteht. Derzeit sind die FREIE WÄHLER in Brüssel mit zwei Mandaten vertreten. Dieses Mal hoffe man auf vier Mandate. Damit wäre auch unser hessischer Spitzenkandidat und Landesvorsitzender Engin Eroglu sicher dabei. Eine 5% Hürde gibt es bei der Europawahl nicht.

Der Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion, Erich Spamer, berichtete ebenfalls kurz über das abgelaufene Jahr. Dieses war hauptsächlich geprägt von der Landratswahl und dem Pöstchengeschachere der großen Koalition in Bezug auf die Wahlen der beiden hauptamtlichen Kreisbeigeordneten. Die Oppositionsarbeit gestaltete sich schwierig, da selbst gute Ideen von der Groko hauptsächlich abgebügelt werden.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden Schatzmeister Werner Langlitz (Verband) und Markus Bäckel (Vereinigung) ebenfalls wieder für ihre einwandfreie Kassenführung gewürdigt und in ihren Ämtern zur Wiederwahl von den Mitgliedern vorgeschlagen und einstimmig bestätigt. Neuer Schriftführer wurde nun Reiner Zinsinger aus Bad Nauheim.

Als Beisitzer der Kreisvereinigung wurden in den Vorstand Ulrich Majunke (Büdingen), Cenk Genül (Reichelsheim), Denis Wirsig (Karben) und Raimo Biere (Bad Vilbel) gewählt. Für den FWG/UWG Kreisverband wurden Christian Lamping (Rosbach), Bernd Witzel (Bad Nauheim) und Alfons Janke (Friedberg) als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Vorsitzender Ronald Berg bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich mit dem neuen Vorstand auf seine mittlerweile vierte Amtsperiode. Allerdings hoffe er aber auch, dass sich in Zukunft wieder mehr Frauen für die Kreisarbeit interessieren und apellierte dazu auf Ortsebene zu Werben.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung drückte der Vorsitzende, Ronald Berg, die Hoffnung aus, dass die FREIE WÄHLER nun gestärkt in das neue Jahr starten werden. Mit dem neuen Vorstand als Team und mit der Unterstützung der Ortsverbände werden die nunmehr auch neue Herausforderungen in Angriff genommen.




Mitglied werdenmehr