Newsletter

Europawahl: FREIE WÄHLER stabil bei 3 Prozent

Engin Eroglu (Mitte), Listenplatz 2 zur Europawahl, mit Stephan Wefelscheid (l., Listenplatz 3) und Bernd Barutta (r., Listenplatz 4)

Erneut sieht eine Umfrage zur Europawahl die FREIE WÄHLER bei drei Prozent der Stimmen. Dies ergab die jüngste Wahlumfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere im Auftrag der Bild-Zeitung. Entsprechend optimistisch gehen die Kandidierenden zur EU-Wahl in den Wahlkampf. „So ein Ergebnis ist Ansporn jetzt bei Veranstaltungen alles zu geben um unser Ergebnis vielleicht noch auf vier oder fünf Prozent zu verbessern. Bei einem Wahlergebnis von drei Prozent wären die FREIE WÄHLER jetzt sehr sicher mit drei Abgeordneten im Europaparlament vertreten“, sagt Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen und Spitzenkandidat für die Europawahl, am Donnerstag in der Gießener Landesgeschäftsstelle.

Neben der jetzigen Europaabgeordneten der FREIE WÄHLER, Ulrike Müller, kann Engin Eroglu auf Platz 2 der FREIE-WÄHLER-Europaliste jetzt sehr sicher mit dem Einzug ins EU-Parlament rechnen. Eroglu wurde vor zwei Wochen auf dem Landesparteitag der FREIE WÄHLER Hessen mit knapp 90 Prozent der Stimmen als Landesvorsitzender bestätigt. Auf Platz 3 der Europaliste, und nach den gegenwärtigen Wahlumfragen ebenfalls im Parlament, ist Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz. Ab einem Ergebnis von vier Prozent kann Bernd Barutta aus Baden-Württemberg auf Listenplatz 4 mit dem Einzug ins Parlament rechnen.

„In den vergangenen fünf Jahren hat Ulrike Müller aus Bayern hervorragende Arbeit für die FREIE WÄHLER im Europäischen Parlament gemacht. Jetzt wollen wir die gute FREIE-WÄHLER-Politik in Brüssel und Straßburg mit Verstärkung aus mindestens Hessen und Rheinland-Pfalz verstärken“, erklärt Eroglu.

Allein in Hessen konnten die FREIE WÄHLER in den vergangenen Jahren einige Erfolge verbuchen. So waren die Rückkehr zu G9 an den Gymnasien sowie die Petition „KiTafrei“ mit der Forderung nach kostenfreien Kitaplätzen außerparlamentarische Triumphe der Partei. Mit der Forderung nach der Abschaffung der Straßenausbaubeiträgen, hat die FREIE WÄHLER deutschlandweit Akzente setzen können. In Bayern gab es ein erfolgreiches Volksbegehren gegen die „Strabs“ und in Hessen erreichte die Petition gegen Straßenbeiträge innerhalb von vier Monaten ihr nötiges Quorum.

„Während der heißen Wahlkampfphase freue ich mich auf viele interessante Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern. Durch den Einsatz unserer vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bin ich mir sicher, dass die FREIE WÄHLER das jetzige Umfrageergebnis von drei Prozent noch deutlich steigern können“, betont Engin Eroglu abschließend.




Mitglied werdenmehr