Newsletter

FREIE WÄHLER Frankfurt kritisieren konzeptlose Sperrung des Mainufers

FREIE WÄHLER Frankfurt

FREIE WÄHLER Frankfurt setzen sich seit Jahren für ein umfangreiches Verkehrskonzept im Rhein-
Main Gebiet, vor allem in der Stadt Frankfurt am Main, ein.
Deshalb unterstützen wir FREIE WÄHLER Frankfurt ausdrücklich die Bürgerinitiativen „Sachsenhausen
wehrt sich“ und „Sichere Gehwege“ sowie die Initiative der 22 hessischen Verbände und Kammern
(Strategischer Masterplan der Verkehrsinfrastruktur, siehe Anhang - Offener Brief) an den
Oberbürgermeister und den Magistrat der Stadt Frankfurt am Main.
Wir FREIE WÄHLER lehnen die Sperrung des nördlichen Mainufers ab, solange bis ein tragfähiges und
nachhaltiges Verkehrskonzept entwickelt wurde. Durch solche konzeptlosen Sperrungen wird der
Verkehrsfluss nur in andere Stadtteile gedrückt, was dann eben dort für entsprechenden Unmut
sorgt.
Wir fordern:

  • Ausbau von Park- and Ride Parkhäusern am Rande der Stadt, wie am Monte Scherbelino, in Nied und Höchst
  • Ausbau des ÖPNV, vor allem der U-Bahn zu diesen Parkhäusern
  • U-Bahnen sollen grundsätzlich unterirdisch fahren, wie in anderen europäischen Metropolen üblich. Im ersten Schritt soll die U-Bahn bis zur Hügelstrasse und zur Sachsenhäuser Warte fertiggestellt werden. Auch bereits vorhandene Tunnel sollen kurzfristig geöffnet werden.
  • Senkung der Preise des ÖPNV im Rhein-Main Gebiet
  • Durchsetzung bestehender Regeln im öffentlichen Raum/ Straßenverkehr zur Sicherheit aller
  • Schaffung von festen Abhol- und Abgabestationen für E-Roller und Fahrräder

Wir FREIE WÄHLER Frankfurt fordern die Regierungsparteien CDU, SPD und GRÜNE auf, endlich
für alle Verkehrsteilnehmer ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept zu entwickeln, so dass alle
Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt in Frankfurt am Main existieren können und nicht
gegeneinander.

Datei-Download:




Mitglied werdenmehr