Die Teilnehmer der Gründungsversammlung (v.l.): Schatzmeister Oliver Wiendl, Landesvorsitzender und MdEP Engin Eroglu, stv. Vorsitzende Laura Wiendl, Vorsitzender Karl Heinz Spengler, stv. Vorsitzender Hartmut Menzel

Die örtliche Wählergruppe "FWG" hat sich aus ihren Reihen heraus dazu entschieden einen Ortsverein der FREIE WÄHLER Hessen e. V. zu gründen. Ziel ist es, mehr Zeit dafür zu haben vor Ort den Bürgerwillen durchzusetzen, sich zu verjüngen und auch wichtige Themen für Hattersheim, wie Bildung und Familienpolitik, mehr in den Mittelpunkt zu rücken.

Erst kürzlich hatte sich auch die örtliche Wählergruppe in Kelkheim mit der Vorsitzenden Ivaloo Schölzel dazu entschieden.

Für den Vorsitzenden der FWG, Karl Heinz Spengler, war dies ein guter Anlass, die schon lange geplanten Verbesserungen der Strukturen jetzt auch in Hattersheim zu starten.

Karl Heinz Spengler (1. Stadtrat) wurde auch bei der Gründungsversammlung zum Vorsitzenden der neuen Ortsvereinigung gewählt.

Stellvertretende Vorsitzende wurden Ralf Depke (Rentner) und die Studentin Laura Wiendl.

Der hauptamtliche Feuerwehrmann Hartmut Menzel wurde zum Kassierer und Oliver Wiendl, ebenfalls hauptamtlicher Feuerwehrmann, zum Schriftführer gewählt.

Die zweite stellvertretende Vorsitzende und die Beisitzer sollen im Laufe des Jahres nachgewählt werden. "Interessierte Bürgerinnen und Bürger können nun gerne die Ortsvereinigung Hattersheim kontaktieren um mitzumachen mit dem Ziel, Politik für ALLE Bürgerinnen und Bürger in Hattersheim zu machen!", so der alte und neue Vorsitzende Karl Heinz Spengler.

So wird in den nächsten Wochen der Internetauftritt überarbeitet und eigene Seiten in den Sozialen Medien erstellt werden, nun firmierend unter dem Logo der Landesvereinigung FREIE WÄHLER.

Die FREIE WÄHLER Hessen haben es im Verbund unter anderem geschafft, dass gute und gebührenfreie Bildung ab der Krippe in ganz Hessen zum Thema wurde, so dass ein Teil der Kita-Gebühren vom Land Hessen inzwischen übernommen werden. „Mit diesem Teilerfolg geben wir uns jedoch nicht zufrieden“, so der Landesvorsitzende und Mitglied des Europäischen Parlaments, Engin Eroglu. „Unser Ziel ist die vollständige Gebührenfreiheit ab dem Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Dies werden wir bei der kommenden Landtagswahl 2023 auch wieder im Fokus haben.“

Geleitet wurde die Gründungsversammlung von Landesvorsitzendem und Europaabgeordneten, Engin Eroglu