Die FREIE WÄHLER Hessen begrüßen es, dass das Land Hessen für den Haushalt 2021 keine neuen Schulden aufnehmen mussten. Dafür bedankt sich Engin Eroglu, Mitglied des Europäischen Parlaments und Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, bei den Hessinnen und Hessen für die, trotz Coronapandemie, erbrachte Leistung. „Die Tilgung von Schulden ist aus unserer Sicht zu 100 Prozent richtig und an dieser Stelle können wir Finanzminister Michael Boddenberg nur unterstützen. Ein Teil des Geldes muss jetzt aber dringendst in die Krippen, Kitas und Schulen investiert werden!“, so Eroglu.

Bei der hohen Anzahl ungeimpfter Menschen sei es für den Landesvorsitzenden sehr wahrscheinlich, dass wir ab dem kommenden Herbst erneut zu erhebliche Problemen komme, wo es dann nicht zu Unterrichtsausfällen kommen dürfe. Außerdem wollen die FREIE WÄHLER Hessen die Eltern entlasten.

„Es kann nicht sein, dass zum Beispiel in Rheinland-Pfalz Krippen- und Kitabetreuung kostenlos ist, während diese in Hessen gebührenpflichtig sind. Die von uns FREIE WÄHLER außerparlamentarisch durchgesetzten, kostenlosen sechs Stunden Krippenbetreuung reichen nicht aus! Der Arbeitstag von Eltern dauert bis zu acht Stunden. Das bedeutet, wir brauchen in Hessen volle acht gebührenfreie und gute Bildung ab der Krippe!“, betont Engin Eroglu abschließend.