Newsletter

FREIE WÄHLER Marburg gegründet

Gründung Marburg

Die fehlende politische Mitte in Marburg muss gefüllt werden

Mit der Gründung der FREIE WÄHLER Marburg wurde eine weitere Ortsvereinigung der FREIE WÄHLER Hessen aus der Taufe gehoben.

In kürzester Zeit haben sich elf Mitglieder zusammengefunden um die FREIE WÄHLER Marburg zu gründen. Anstoß zur Gründung ist der engagierte Bundestagswahlkampf von Gökhan Özdemir, der bei der Gründung auch anwesend war.

Bei seiner Bewerbungsrede zum Vorsitzenden war es Metin Bal wichtig, dass es in Marburg eine politische Kraft der Mitte geben müsse, die Politik für die Menschen in Marburg mache und die Probleme in Marburg und Umgebung vor Ort löse. Ziel sei es, den Bürgerwillen und dessen Bedürfnisse im Stadtparlament durchzusetzen und eine Politik für alle Menschen in Marburg und Umgebung zu machen, statt die Menschen in Marburg und Umgebung mit Einmischung in außenpolitische Angelegenheiten, zu spalten.

Metin Bal ist in der Region und in Marburg sehr bekannt als Betriebsratsvorsitzender der Firma Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG. in Stadtallendorf. Auch ist er Mitglied im Aufsichtsrat. Außerdem hat Bal auch viele ehrenamtliche Ämter inne. Den Menschen zu helfen und zusammenzuführen liegt ihm am Herzen. So wurde Metin Bal einstimmig zum ersten Vorsitzenden der FREIE WÄHLER Marburg gewählt.

Er bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

In den Gründungsvorstand der FREIE WÄHLER Marburg wurden außerdem Alexander Frei (Student der Politikwissenschaft) zum Schriftführer, Jan Müller (Student auf Lehramt, Latein und Geschichte) zum Kassierer und Marco Beyer (Inhaber von Blindai Do für Inklusive Selbstverteidigung für Menschen mit Handicap -Sehschädigung) zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

In den nächsten zwei Wochen wird der neue Ortsverein aktiv die Bundestagswahl begleiten und bei den um die 40 % der Unentschlossen für die FREIE WÄHLER werben. Gerade die beiden neuen Mitglieder im Vorstand Müller und Frei wissen, dass es bei den Studierenden in Marburg viel Potential für eine neue bürgerliche Kraft der Mitte gibt.

Nach der Bundestagswahl wird umgehend die Landtagswahl 2023 in den Fokus genommen. „Es ist wichtig, dass sich in den Wahlprogrammen der FREIE WÄHLER auch die Meinung der Marburger*innen wiederfindet“, so der neue stellvertretende Ortsvorsitzende Marco Beyer, der sich auch darüber freute, dass zur Gründung aus allen politischen Ebenen Vertreter der FREIE WÄHLER vor Ort waren.

Wahlleiter der Gründungsversammlung war der Landesvorsitzende der FREIE WÄHLER Hessen und Europaabgeordnete Engin Eroglu. Die FREIE WÄHLER Hessen wachsen wie noch nie zuvor vor seit ihrer Gründung. Auch bei den Wahlergebnissen gibt es bei den FREIE WÄHLER Hessen einen merklichen Aufwärtstrend. So wurden bei der Bundestagswahl 2017 0,9 Prozent erreicht, bei der Landtagswahl 2018 schon 3,0 Prozent und bei den Kommunalwahlen 2021 insgesamt 4,7 Prozent. So ist Engin Eroglu, davon überzeugt, dass der neue Ortsverein rasch weitere Mitglieder gewinnen wird.