Gießen – „Bundestagskandidatinnen und -kandidaten gesucht“, heißt es ab sofort bei den FREIEN WÄHLERN Hessen. Mitbringen sollten die Bewerber den Willen, sich mit den Zielen der bürgerlichen Partei zu identifizieren, aber auch eine gehörige Portion Engagement und die Bereitschaft, sich bis zum Schließen der Wahllokale am Sonntag der Bundestagswahl im Herbst 2017 zu engagieren.

Wiesbaden – Der Besuch von Alexander Hold, Bundespräsidentenkandidat der FREIEN WÄHLER, beim Bürgertreff am Samstag, 12. November 2016 auf dem Wiesbadener Markplatz, sorgte für positives Echo in den regionalen und überregionalen Medien.

Gießen – „Wir brauchen nicht mehr Videoüberwachung im öffentlichen und privaten Raum, sondern eine konsequente Anwendung bestehender Gesetze, kombiniert mit einer optimalen Ausstattung unserer Sicherheitsbehörden“, fordert Rudolf Schulz, einer der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FREIE WÄHLER.

Nürnberg – „Wir FREIE WÄHLER stehen deutschlandweit für Ehrlichkeit, Anstand und Nähe. Außerdem sehen wir uns als solide Partei der Bürger“, sagt der hessische Landesvorsitzende Rudolf Schulz. Als einer von vier stellvertretenden Vorsitzenden der FREIE WÄHLER auf Bundesebene leitete er souverän die Verabschiedung des Leitantrags auf dem Bundesparteitag in Nürnberg. Als Präambel des Bundestagswahlprogramms 2017 kommt dem Leitantrag große Bedeutung zu.

Nürnberg – Wie tickt Alexander Hold? Welche politischen Vorstellungen hat der Vollblutjurist aus Kempten im Allgäu? Warum wirft der von der FREIE WÄHLER als vermeintlicher Außenseiter am 20. Juli nominierte Hold seinen Hut in den Ring zur Wahl des Bundespräsidenten? Antwort auf diese und weitere Fragen gab Alexander Hold auf dem Bundesparteitag der Bundesvereinigung der FREIE WÄHLER Ende September in der Nürnberger Meistersingerhalle. Immer wieder aufkommende Beifallsstürme während seiner rund 25-minütigen Rede sowie tosender Applaus am Ende können als Beleg gelten, dass er den Nerv der 186 Delegierten aus ganz Deutschland getroffen hat.

Gießen – Als Partei mit demokratischen Wurzeln und der politischen Heimat aller Bürger stehen die FREIEN WÄHLER Hessen ohne wenn und aber hinter den Werten des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. In dessen erstem Absatz des Artikels vier wird betont, dass die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses unverletzlich sind.

Gießen - „Wir FREIE WÄHLER Hessen sind die Partei des Anstands, die Partei der Ehrlichkeit, aber auch die Partei der Nähe und die Partei des Friedens“ sagt Landesvorsitzender Rudolf Schulz. Als moderne, zukunftsorientierte Partei mit Wurzeln in der bundesrepublikanischen Geschichte sieht Schulz die FREIE WÄHLER Hessen in einer sich immer rascher wandelnden Welt ausgezeichnet aufgestellt und auf einem guten Weg, die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger in immer stärkerem Maße politisch zu vertreten.

Gießen - Wenige Tage nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei wird klar: Der Umsturzversuch ist der willkommene Anlass für den türkischen Staatspräsidenten Erdogan, die Macht vollständig an sich zu reißen sowie Kritiker und politische Gegner systematisch auszuschalten. Unsere Forderung lautet daher: Die Europäische Union (EU) darf diesen Angriff auf demokratische Grundrechte nicht hinnehmen.

Die Bildungspolitik ist einer der zentralen Anliegen der FREIE WÄHLER HESSEN. Da erscheint es nur konsequent, dass der Vorstand um den seit einem Jahr amtierenden Vorsitzenden Rudolf Schulz beim Landesparteitag in Wieseck den Arbeitskreis „Bildung“ ins Leben gerufen hat.